PR Services
Artists:
Alumni:

Artists

Alumni

Ra Ra Riot [US]

Ra Ra Riot veröffentlichen ihr neues Album „Need Your Light“. Schon am Release-Tag zur Single „Water“ gab es Features der wichtigsten US-Sender: Beats1 und KCRW, KEXP usw usw. Den Status der Band in Übersee kann man auch anhand der (multi-millionen) Klickzahlen auf Spotify erahnen.

Die Band wollte zuerst eine Pause einlegen, nachdem ihr letztes Album „Beta Love“ 2013 erschien. Aber wie das so ist: Nach ein paar Monaten konnte sich dann doch niemand mehr zurückhalten. Sänger Wes Miles entscheid sich nach LA zu fliegen und mit dem alten Produzenten Dennis Herring (Modest Mouse, Elvis Costello) ein paar Ideen zu sammeln. Und schon war es passiert. Kurzum machte sich die ganze Band auf einen Songwriter-Trip, auf dem sie auch bei vorherigen Produzenten vorbeischauten. Ryan Hadlock in Seattle, welcher das erste Album The Rhumb Line produzierte, und Andrew Maury in Brooklyn, ihr Live-Mischer und Co-Produzent des zweiten Album The Orchard.

Ra Ra Riot haben die Brücke geschlagen zwischen statischer Elektronik und Live-Performance mit Eigenleben. Miles sagt: „We wanted to make sure all of the songs on this album could be reproduced live”. Dadurch entstand ein extrem energetisches Album. In jedem Lied steckt immense Kraft. Immer wieder brechen fette Analoge Synthesizer über roughe Schlagzeuge. Auch die Kombination aus programmierten Drums und Schlagzeug fügt sich perfekt zusammen, es entwickelt sich ein charaktervoller Sound, der genauso grobschlächtig, wie detailliert ist. Ob es mal der geslappte Bass oder das durchlaufende Gitarren Riff sind, die mit der Kick anziehen, wie in „Bad Times“. Oder einfach ein dicker Distortion-E-Bass, der drückt und schiebt („Every Time I’m Ready to Hug“). Der Party-Sound ist immer da, ohne die Pop-Affinität zu verlieren. In „Bouncy Castle“ springen sie sogar von ruhigem Pop zu straightem Party-Sound im Refrain. Auf jeden ruhigen Break folgt die Eskalation.

Miles beschreibt abwegige und doch so alltägliche Dinge in den zehn Stücken. „Bouncy Castle“ erzählt auf eine witzige und poetische Weise von der ersten Erektion und „Foreign Lovers“ von Internet-Beziehungen und Dating. Bassist Santos erklärt die Text so: „On this album we talk about serious things in kind of a funny context, but it’s presented very earnestly”. Ra Ra Riot schaffen ein rundes Album mit eigenem Charakter, Abwechslung und  bereits erschienener, genialer Vorreiter-Single: „Water“.

our PR Services

– PR campaigns
– On tour PR
– Showcase PR
– Networking events
– Artist care
– Label services
– Local promotion

For further information

send an Email to:

Quirin Fischer
Quirin [ät] popup-records.de

Thomas Raich
thomas [ät] popup-records.de

Giuliana Jacobi
giuliana [ät] popup-records.de

PARTNERS WE WORK WITH

PR-Banner