PR Services
Artists:
Alumni:

Artists

Alumni

Black Honey [UK]

„Wie würde es klingen, wenn Lana Del Rey eine Rock-Band wäre?“ Nach Auffassung von international anerkannten Publikationen wie The Guardian lautet die Antwort: Black Honey.

Auch, wenn der kraftvolle Sound von Black Honey – eine krachende Fusion aus gitarrengetriebenem Indie-Rock und laszivem Girlgroup-Pop – wüste „Klingt wie“-Vergleiche à la Lana Del Rey trifft Shoegaze, Gwen Stefani trifft Garage Rock provoziert, so greift all das zu kurz:  Mit intuitivem Songwriting fernab von vorhersehbarem Hitformel-Kalkül haben es Black Honey längst geschafft, zielsicher, ihren eigenen kraftvollen und doch agilen Stil zu pachten. Nichtsdestotrotz macht die Vergleichsebene deutlich, dass das Vierergespann aus UK aktuell zu den heißesten Bands gehört, die das Musik-Mekka Brighton zu bieten hat.

Und auch hierzulande zeigt die Begeisterung der Medienlandschaft, dass in Zusammenhang mit Black Honey endlich einmal wieder mit Ernsthaftigkeit von einem „Next Big Thing“ gesprochen werden darf: Frenetisch gefeierte Auftritte beim diesjährigen Reeperbahn Festival, und die Tatsache, dass der Musikexpress Black Honey mit ihrer „Formel für eingängige, warme Rocksongs und lang im Kopf nachhallenden Texte“ bereits als heißeste Newcomer ausgerufen hat, sind dabei nur der Grundstein.

Mit „Dig“ erscheint nun das erste offizielle Lebenszeichen aus dem für die erste Jahreshälfte 2018 angekündigte und sehnlichst erwartete Debüt-Album der Band. Mit beinahe engelsgleichem Sopran säuselt Sängerin und Gitarristin Izzy B Phillips zum sanften Orgel- und Basssound… Doch mit der fast verheißungsvoll gehauchten Zeile „Do I wanna be told the truth when I fell for a lie like you…“ leitet sie zum schon wesentlich Gitarren-lastigen Refrain über und schon die zweite Strophe lässt deutlich erahnen, wohin die Reise geht: Es schleichen sich erste düstere Schatten in die Harmonien, der Sound wird robuster, der nun knarziger gespielte Bass und die Twang-getränkten Einwürfe der Gitarre zusammen mit dem nun fast schon lasziv wirkenden Gesang lassen unweigerlich düstere Szenen aus einem Film Noir hinter den Augen des Zuhörers auf flimmern.

Ein Sound, der auch durch energetische Performances auf unzähligen Club- und Festivalbühnen geformt wurde – zuletzt während der Europa-Tournee mit niemand geringerem als Royal Blood! Fast wie ein Wunder mutet es da an, dass die Black Honey-Aficionados es bisher hingenommen haben, dass nur eine frühe EP und eine Handvoll Singles ihren Weg in die heimischen Plattenregale finden konnten. Doch Black Honey fühlten sich bisher zugegebenermaßen ganz wohl unter dem Radar: “If it was my way we’d still be a secret band”, sagt Izzy. Schwer zu glauben, dass das auch nach ihrem anstehenden Debüt so bleiben sollte!

 

RELEASES

LIVE

Datum Stadt Location Tickets
05.11.18 Hamburg Molotow Skybar Tickets
06.11.18 Berlin Cassiopeia Tickets
08.11.18 Köln MTC Tickets

our PR Services

– PR campaigns
– On tour PR
– Showcase PR
– Networking events
– Artist care
– Label services
– Local promotion

For further information

send an Email to:

Quirin Fischer
Quirin [ät] popup-records.de

Franci Schoenhoefer
Franci [ät] popup-records.de

Laura Schaefer
laura [ät] popup-records.de

Thomas Raich
thomas [ät] popup-records.de

PARTNERS WE WORK WITH

PR-Banner