Label
Artists:
Alumni:

Alois [CH]

Alois machen Musik wie aus einem Tagtraum. Die Luzerner Band formt aus ihren Songs Klanglandschaften und kombiniert Sounds aus Krautrock mit Wellen von Synthesizern und Computerbeats. Daydream-Indiepop nennt das Vierer-Gespann seine Musik. Dabei treffen klassische Gitarrensongs mit markanten Riffs und einfühlsamen Gesangsmelodien auf akribisch ausgearbeitete Elektronik-Tüfteleien.

Den Grundstein ihrer berauschenden Klang-Ästhetik legten Alois mit ihrer Instrumental-EP Yesterdaydream, mit der die Band schon zu einem frühen Zeitpunkt auf erfrischende Art und Weise hervorgestochen ist.

Das Debütalbum „Mints“, das am 29.09.2017 via Red Brick Chapel erscheint, stellt Songs ins Zentrum und macht deutlich, dass Alois auch im Longplay-Format aus dem Vollen schöpfen können. Erfrischende Verspieltheit gepaart mit verblüffender Attitüde zaubern hier ein berauschendes Feuerwerk.

Keine Überraschung also, dass sie in der Schweizer Heimat schnell den Weg in die Radiolandschaft gefunden haben und zahlreiches Airplay auf u.a. SRF 3, Couleur 3 oder 3FACH ernteten. Auch Noisey hat prompt reagiert und erklärte Alois zu einer der Nachwuchshoffnungen für 2017. Darüber hinaus zeigt sich auch die deutsche Medienlandschaft begeistert: so kürte detektor.fm Alois im März 2017 kurzerhand zur Band des Monats – weit vor der Veröffentlichung des Debütalbums.

Die erste Singleauskopplung „Flowers“ schafft es spielerisch, den Zuhörer mit seiner verträumten und zugleich tanzbaren Anmutung direkt aus den Fängen des Alltags zu entreißen. Zurückgelassen wird man mit dem wohligen Gefühl eines sommerlichen Sonnenuntergangs, in der einen Hand ein leeres Glas Rotwein, in der anderen einen Strauß Blumen.

RELEASES