Label
Artists:
Alumni:

First Breath After Coma [PRT]

First Breath After Coma ist die große Nachwuchshoffnung der portugiesischen Musikszene. Innerhalb kürzester Zeit haben es die fünf Musiker aus Leiria geschafft zur gefeierten Post-Rock Sensation mit europaweiter Fanbase zu avancieren. Benannt nach einem Song von Explosions In The Sky teilen sich First Breath After Coma vor allem eines mit ihren Namensgebern: eine musikalische Reife sondergleichen. Dabei scheint es fast schon ein bisschen unverschämt, dass das Durchschnittsalter der Band bei gerade einmal 24 Jahren liegt.

Das zweite Album „Drifter“, das laut Musikexpress „wie eine Kreuzung aus Editors und Slowdive“ klingt, macht den Hype um die Band schnell nachvollziehbar. Auf puristische Art und Weise erzeugen Songs wie „Dandelions“ und „Nagmani“ ein Wechselbad aus Melancholie, Spannung und Gänsehautstimmung, das weit über klassischen Post-Rock hinausgeht. „Gold Morning Days“ lässt einem bei himmlischen Chören und halligen Gitarren, die morgendlichen Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen. „Salty Eyes“ und „Blup“ beweisen dagegen einmal mehr das Gefühl von Sänger Roberto Caetano für sinnliche Melodien à la Radiohead gepaart mit großen Gitarrenwänden.

Kein Wunder also, dass sich die Musikbranche selbst ebenso begeistert zeigt. So stellt das Reeperbahn Festival die „ganz wundervolle poetische Welt“, die mit „Drifter“ erschaffen wird, heraus. Das Eurosonic Festivals sieht in First Breath After Coma sogar die experimentellen Geschwister von Größen wie Fleet Foxes und Local Natives. Nach ausgewählten Festival-Shows im Sommer bietet die ausgedehnte Club-Tour durch Deutschland im September 2017 zahlreiche Gelegenheiten sich von den Live-Qualitäten von First Breath After Coma zu überzeugen.

RELEASES