Label
Artists:
Alumni:

Línt [NOR]

„Beauty that is hard to express in words” (Nothing But Hope And Passion)

„Three, two, one…“ langsam startet der Sound, dann hebt er ab. Hypnotisch dröhnen rhythmische Arrangements aus sphärischen Weiten und treiben kleine Impulse über die Ohren in den Körper.

Die Verbindung aus Schönheit, Wucht und gleichzeitiger Schwerelosigkeit im Genre Post-Rock gehört zu dem erhabensten und explosivsten, was die Musik zu bieten hat. Jüngst stellten das zum wiederholten Male die wunderbaren Explosions In The Sky auf deutschen Bühnen unter Beweis.Der Klang des norwegischen Sextetts Línt ist ähnlich orientiert. Als weitere Einflüsse nennen sie selbst die Schotten Mogwai sowie die Isländer Sigur Rós.

Wie bei Letzteren legt sich auf dem Debüt-Album von Línt (“Then They Came For Us“, VÖ: 11.11.2016 auf popup-records) meist ein schwereloser Gesang über die geduldigen Soundwelten. Auffällig, prägend und fast schon ungewöhnlich in dieser Nische sind außerdem extrem eingängige Melodien.