WE TAKE CARE OF

– PR in radio/ print/ online/ tv
– Social media campaigns
– Label services
– Showcase PR
– Networking events
– Tour booking

Newsletter

Suzan Köcher’s Suprafon veröffentlichen mit „Suprafon“ ein grenzüberschreitendes Psychedelic-Album

Am 8. November erschien das zweite Album „Suprafon“ von Suzan Köcher’s Suprafon auf Unique Records. Inspiriert von einer Reise nach Prag schrieben sie den Liedzyklus „Suprafon“, der auch der Band ihren Namen gab. Für die Aufnahme der Platte flogen sie dann nach Austin, Texas. Dort nahmen sie in 14 Tagen das komplette Album auf, das sowohl eine natürliche Entwicklung also auch einen Neuanfang darstellt – nicht zuletzt durch die Namensänderung des Projekts zu Suzan Köcher’s Suprafon.
Musikalisch verwebt die Band auf „Suprafon“ verspielte Psychedelik, düstere Krautrock-Anleihen und melancholischen Dream Pop zu einer unwiderstehlichen Klangwelt. Suzan singt dabei mit einer leichten und unaufgeregten Schwere, die sich wohl am ehesten mit Sängerinnen wie Francoise Hardy oder Dusty Springfield vergleichen lässt.