WE TAKE CARE OF

– PR in radio/ print/ online/ tv
– Social media campaigns
– Label services
– Showcase PR
– Networking events
– Tour booking

Newsletter

FELIN released mit „Money Honey“ eine moderne Bonnie und Clyde Story auf Speed

Mit „Money Honey“ veröffentlicht die Schwedin FELIN die dritte Single aus ihrem am 1. November erscheinenden Debütalbum „Reckless Dreamer“. FELIN ist eine Künstlerin aus Stockholm, die als Songwriterin für Künstler wie Adam Lambert geschrieben hat und sich jetzt auf ihr Soloprojekt konzentriert.

Für ihre Musik sind ein gewisser Retro-Vibe, Pop-Melodien und Rock-Energie charakteristisch, vereint mit Texten, die an Tarantinos dunklen Humor erinnern. Auch „Money Honey“ erzählt eine in sich geschlossene Geschichte, die für einige zum Happy End führt, für andere eher nicht. Das dazugehörige Musikvideo ist eine Art Kurzfilm bzw. Kunstfilm, der „Money Honey“ in knapp vier Minuten nicht nur illustriert, sondern auch als eigenes Kunstwerk gesehen werden kann. Denn: Die visuelle Seite ist ein großer Teil von FELIN und sie ist nicht nur Künstlerin, sondern auch Mittelpunkt des Felin Collective, das Visuals und alle Arten von Verrücktheiten kreiert. Das Video zu „Money Honey“ wurde im tiefen Norden Finnlands gedreht und von alten Crime Filmen und Slapstick inspiriert. Gerahmt wird das Musikvideo von einer finnischen, traditionell klingenden Polka, die im starken Kontrast zum eigentlichen Song steht.

“Money Honey is a modern Bonnie and Clyde story on speed about being madly in love, breaking all the rules and limits. This song is loud and fast just like the adrenaline rush when you do something forbidden. It’s one of the most playful songs on the upcoming album and I wanted to capture that wild romance feeling, when you feel like anything is possible.” – FELIN

Website | Facebook | Instagram | Spotify | YouTube