WE TAKE CARE OF

– PR in radio/ print/ online/ tv
– Social media campaigns
– Label services
– Showcase PR
– Networking events
– Tour booking

Newsletter

Amber Run’s neue Single „The Darkness Has A Voice“ handelt vom inneren Dialog mit sich selbst

Erst „Affection“, dann „Neon Circus“ – bei Amber Run geht es gerade Schlag auf Schlag, eine Single jagt die Nächste. Mit ihrer aktuellsten Single „The Darkness Has A Voice“ schafft es die Rockband aus Nottingham mal wieder, die Indie-Rock-Sphäre ein weiteres Mal gehörig aufzumischen. Seit Freitag ist die neue Single draußen, die auch auf dem kommenden Album „Philophobia“ zu finden sein wird, welches am 27. September über Easy Life Records veröffentlicht wird.

Ausgehend von den eckigen Klängen der Single „Neon Circus“, die die Problematik unserer Handysucht thematisiert, geben Amber Run mit ihrem neuen Song „The Darkness Has A Voice“ ein anderes Gefühl preis, das Frontmann Joe Keough entlang des Gesamttons des Albums näher erläutert:

„Bei unserer neuen Platte dreht sich alles um Verbindung. Aber eine der wichtigsten Beziehungen, die für immer vergessen ist, ist der ständige Dialog, den wir mit uns selbst über uns selbst führen. Wir würden nie so
unfreundlich zu den Menschen um uns herum sein, wie zu uns selbst. Bei „The Darkness Has A Voice“ geht es um dieses interne Gespräch.“

Das gesamte Album „Philophobia“ ist eine instinktive und doch philosophische Auseinandersetzung mit den Effekten – positiven und negativen, schädlichen und erholsamen – die Liebe aller Art auf eine Person haben kann. Doch ein tolles Album ist nichts, wenn man die Songs nicht auch live performen kann. Da muss man sich aber bei Amber Run keine Sorgen machen: Beim Sommer im Altona haben sie erst vor Kurzem bewiesen, wie eine gute Rock-Show, die zugleich auch emotional packend ist, aussehen muss. Gespannt sind wir deshalb jetzt schon auf die im September startende Club-Tour durch die drei folgenden Städte:

23.09. Köln – Clubbahnhof Ehrenfeld
24.09. Berlin – Lido
25.09. Hannover – Musikzentrum