popup promotion

The Drowning Men [US]



 

 

Aritst: The Drowning Men

Title: All Of The Unknown

Label: Borstal Beat Records

Release date: 16.08.2013

 

Mit  ‚All Of The Unknown‘ veröffentlichen The Drowning Men am 16. August ihr zweites Studioalbum über das von Flogging Molly gegründete Label Borstal Beat  Records und treten damit den Beweis an, dass ihnen die Fußstapfen von Arcade Fire nicht zu groß sind.

All Of The Unknown ist ein Monster von einem Album, das ebenso mannigfaltig ist wie die Hintergründe der einzelnen Bandmitglieder. Von einem  karnevalistisch-angehauchten Intro bei ‚Bored in a Belly‘ über samtweiche Popmelodien (‚Smile‘) bis hin zu einem tiefbewegenden Pianospiel (‚A Better Place‘) - all dies macht ‚All Of The Unknown‘ zu einem stimmigen Werk. "I just want to write songs and play them," so Bardeen. "Hopefully people like them. But if they don't, I'll still write them and we'll still play them." 

Links

Homepage Facebook

 

 

 

Reviews

"Immer auf dem Weg zum Songclimax, viel Gefühl und ein dichter Instrumentalteppich unter Nato Bardeens flehendem, beschwörendem Gesang." (amm) 

 

"Zu den Folk-Songs kann man chillen, träumen, aber auch tanzen. Garantiert der Durchbruch fü die fünf Kalifornier." (Jolie) 

 

"The Drowning Men dürfen sich nun seit ein paar Monaten als Band der Stunde fühlen. Sie blicken einer rosigen Zukunft entgegen." (Visions)

 

"Feinster Folkrock mit stark ausgeprägter Singer/Songwriter Schlagseite." (Westzeit)  

 

"Zusammen mit Produzent Billy Mohler (Macy Gray) sind elf Tracks entstanden, bei denen man das Autofenster herunterkurbeln möchte, während man Richtung Abendsonne fährt. Unbeschwert, eingängig und gleichzeitig experimentiell, dank der führenden Feder von Lead-Sänger Nato Bardeen." (SLAM)

 

"Poetische Texte, wunderschöne Melodien, ein leichter Folk-Eins"Üppiger Breitwand-Indie-Sound mit wohldosierten Art- und Prog-Strukturen. Druckvoll und ausdrucksstark, mit beachtlicher Dynamik und sicherem Händchen für eine spannende Dramaturgie." (glitterhouse.de) chlag und doch gefühlt riesig, streckenweise aufwändige Klanggebilde." (LEISE/laut)

 

"Sehr amerikanisch, sehr stimmig, einfach sehr schön." (blueprint-fanzine.de) 

 

"Das Mireißende und Herzhafte von Of Monsters and Men scheint sich mit dem kunstvoll Hymnischen von Arcade Fire zu vermengen. Die Rhythmusgruppe zeigt ihre ganze Power, treibt die Songs immer wieder nach vorne und dazu schallen und hallen die Stromgitarren in all ihrer Pracht." (CDStarts.de)

Angebote




Artists