popup records

The Sons [UK]



 

Nach dem Debüt Visiting Hours ("clever arrangiert, psychedelisch grundiert und hochinfektiös. Gut gemacht!" [ROLLING STONE]) ist The Prime Words Committee die zweite Scheibe von THE SONS. Sie ist nach einem Bandwitz benannt, der der Öffentlichkeit noch bis zum Release vorenthalten bleiben soll. Ob es am Bandzuwachs liegt oder nicht (The Sons haben Paul Herron`s jüngeren Bruder Steven als Multiinstrumentalisten in die Band aufgenommen), es sind jedenfalls deutliche Fortschritte erkennbar. Neben dem gereiften Songwriting kennzeichnet eine neue Offenheit für Sounds und Styles die Klasse von THE SONS als Quintett. 

 

Links


Homepage Facebook
 

 

Reviews

"Hier hat man die vielleicht abwechslungsreichste Rockplatte des Jahres auf dem Tisch." (Eclipsed)

 

"Die Band zelebriert weiterhin einen psychedelischen Ausnahmerock." (InMusic)

 

"Was verwundern würde: wenn die Band demnächst nicht einen ähnlichen Beliebtheitsstatus wie z.B. Kings Of Leon oder The Killers erhalten sollte." (rocktimes.de)

 

"Mal rollen sie in Richtung großer Geste ("Open To Persuasion"), mal Richtung verhaltenem Folk-Pop ("Scientists")." (Rolling Stone)

 

"Gut gezimmerter 60s Folkpop" (The Gap)

Artists