popup records

Planeausters [D]



Abseits des Mainstreams veröffentlicht das Trio um Sänger, Songwriter und Gitarrist Michael Moravek seit Jahren zeitlos eigenständige Musik, die einige Kritiker zu einem Glück im Ozean des nicht endend wollenden Stroms der Independent Musik erklärt haben. Die Ruhelosigkeit, die einen Grundton in vielen Texten Moraveks bildet, schlägt sich auch in der Umtriebigkeit der Band nieder: Auftritte in mehreren europäischen Ländern (u.a. beim großen französischen Festival Eurockéennes de Belfort). Auf persönliche Einladung Mike Scotts eine Tour mit den Waterboys in Deutschland und der Schweiz. Mehrere US Touren gemeinsam mit der befreundeten Band The Great Crusades. Die Veröffentlichung einer Vinyl-Single auf dem amerikanischen Label Boxing Clever Records in St. Louis (gepresst übrigens in Jack White's Vinylwerkstatt in Nashville) und nicht zuletzt Studioaufnahmen in Chicago für das vorliegende Album.

 

 

 

 

 Title: Wouldn't Say It's Over, But It's Gone (Single)

 Release date: 02.10.2015

 

Der hier vorliegende Song - Wouldn't Say It's Over, But It's Gone - erschien in einem Vorlauf auf einer 7 Vinyl Sammler-Edition auf dem amerikanischen Label Boxing Clever Records, die nach kurzer Zeit ausverkauft war. Nun wird er für den deutschen Markt als Ankündigung für das neue Album der Planeausters ausgekoppelt. Aufgenommen wurde der Song im renommierten Joyride Studio in Chicago, Illinois von Brian Leach, gemastert von Blaise Barton. Beide arbeiten mit großen Künstlern zusammen, u.a. Bob Dylan. Sie erhielten 2011 einen Grammy für die Produktion von Pinetop Perkins letztem Album. Humboldt Park beinhaltet 11 neue Werke aus der Feder von Songwriter, Gitarrist und Sänger Michael Moravek, die sich mit ihrer lyrischen und melancholischen Art in einer Welt verorten, die sich um nichts weiter schert als dass sie den Song zu ihrem Mittelpunkt macht.

 

 

 

Title: Humboldt Park

Release date: 23.10.2015 

 

„Humboldt Park" - beinhaltet 11 neue Songs der Planeausters, aufgenommen von Brian Leach und gemastert von Blaise Barton (Bob Dylan, Pinetop Perkins) im Joyride Studio, das sich am südlichen Ende des Humboldt Parks in Chicago befindet, ein Ort, der berüchtigt ist für die tägliche Gewalt in der Millionenstadt. Im Joyride Studio nehmen vor allem schwarze Bluesmusiker ihre Musik auf. Von der Qualität des Studios zeugt ein Grammy, den Leach und Barton für die Aufnahmen von Pinetop Perkins letztem Album im Jahr 2011 erhalten haben. Als Gastmusiker haben auf „Humboldt Park" mitgewirkt Brian Leach, Jazzmusiker Stephen Wright und Brian Krumm von The Great Crusades. Die Songs auf Humboldt Park sind für das Kino im Kopf geschrieben. Melancholische Indie-Musik mit poetischen Texten und fiebrig-flirrenden Harmonien, die mit Leichtigkeit die Schwerkraft zu überwinden scheinen.
 

Links


Facebook 

Homepage


Artists